Burnoutprävention & Stressmanagement

Jeder, der sich schon einmal in einem Burnout befand, weiß wie schwer diese Situation für sich selbst und auch für seine Umwelt ist.
Der Begriff " Burnout" ist immer noch etwas verpönt und wird häufig auch noch falsch interpretiert als "die Manager-Krankheit".

Fakt ist aber: Jeder kann einen Burnout erleiden! Nicht nur Führungskräfte, welche mindestens 50 Stunden in der Woche arbeiten. Auch die Hausfrau mit zwei Kindern kann es bekommen. Dabei gestalten sich die Art und Anzahl der Symptome sehr vielfältig.
Es sind aktuell 130 Symptome bekannt, welche bei einem Burnout vorkommen können.

Die häufigsten Anzeichen sind: 

  • Erschöpfung
  • Energiemangel
  • andauernde Müdigkeit
  • Hyperaktivität und Ruhelosigkeit
  • Verlust von Empathie und Freude am Leben
  • Schlafstörungen
  • Konzentration- und Gedächtnisstörungen
  • häufige Erkältungen
  • Muskelverspannungen
  • Atembeschwerden durch Engegefühl in der Brust
  • Schwindel
  • Magen- und Darmbeschwerden
  • Kopf- und Rückenschmerzen
  • Tinitus
  • sexuelle Schwierigkeiten
  • Schwitzen
  • dadurch entstehen Partnerschafts- und Eheprobleme


Oft werden die Symptome ignoriert oder nicht erkannt. Es kann sehr lange dauern, bis ein Burnout vollständig ausgeprägt ist. Dann ist es jedoch umso schwieriger und langwieriger ihn zu behandeln. Deshalb ist es so wichtig, den Warnsignalen Beachtung zu schenken und sich schnellstmöglich Hilfe zu suchen!


Wird der Burnout nicht rechtzeitig erkannt, kann das schwerwiegende Folgen haben:

  • Depressionen
  • vorübergehende Gedächtnisverlust
  • vorrübergehende Lähmungserscheinungen
  • vorübergehende Blindheit


Gemeinsam erarbeiten wir ein Konzept, welches zu Dir passt, damit Du aus der Stressfalle wieder herausfindest.

Deutschland

Es gilt unsere Datenschutzerklärung.